Medienpädagogisch-informationstechnische Beratung

Staatliche Schulämter in den Landkreisen Freising und Erding

SCHULNETZ - Qualifizierung von Systembetreuerinnen und Systembetreuern zum Einsatz von Informationstechnologie (IT) an Schulen

Neben meiner Tätigkeit als MIB, bin ich Trainer für das SCHULNETZ-Fortbildungsprogramm.

Ziele der Fortbildung - Was soll erreicht werden?

Systembetreuerinnen und Systembetreuer sollen als informationstechnisch vorgebildete Mittler zwischen den Anwendern und den Netzwerkfachleuten des Sachaufwandsträgers, der betreuenden Firmen oder des staatlichen Fachberatungssystems dienen.

In ihrem Verantwortungsbereich liegt es, einen möglichst reibungsfreien und pädagogisch effizienten Einsatz einer hochwertigen technischen Infrastruktur, die an vielen Schulen bereits installiert ist, zu gewährleisten.

Systembetreuerinnen und Systembetreuer sollen die Funktionalitäten eines schulischen Netzes kennen, die Fachsprache zur Kommunikation mit den technischen Experten beherrschen und die pädagogischen Anwendungen in der Schule begleiten. Sie sollen Fehler lokalisieren und durch eine qualifizierte Fehlermeldung deren Behebung ermöglichen.

(Quelle: http://alp.dillingen.de/schulnetz/ziele.html)

Mehr Informationen zu den SCHULNETZ-Fortbildungen finden Sie hier: http://alp.dillingen.de/schulnetz/